Mikroplastik in herkömmlichen Waschmitteln entdeckt

Updated: Jul 10, 2019

DIY – Waschmittel jetzt selbst herstellen


Vor kurzem veröffentlichte die österreichische Umweltschutzorganisation Global 2000 ihre neuste Untersuchung, in der es um Mikroplastik in Waschmitteln geht. Dabei wurden mehr als 300 Waschmittel auf Mikroplastik untersucht. Das erschreckende Ergebnis?


In 119 Waschmitteln, sowohl in löslicher (flüssiges Waschmittel) als auch in fester Form (Pulver und Tabs), ist die Organisation fündig geworden. Das entspricht mit rund 40 Prozent der überprüften Produkte beinahe die Hälfte. Ein weiteres Problem stellt die Kennzeichnung dar. Auf vielen Waschmitteln sind nicht alle enthaltenen Inhaltsstoffe angegeben. Das Problem dabei ist, dass dies gesetzlich auch nicht gefordert ist. So kann der Konsument jedoch nur über eigene Recherche im Internet herausgefinden, ob das Waschmittel z.B. Mikroplastik enthält.


In einer Liste haben die österreichischen Warentester die Ergebnisse der untersuchten Waschmittel veröffentlicht. Dort wird in festes "wasserunlösliches Mikroplastik" und "wasserlösliches Plastik" unterteilt. Eine dritte Kategorie kennzeichnet Waschmittel, bei welchen eine Auskunft über die Löslichkeit seitens der Hersteller/Vertreiber gänzlich fehlt.



Was bedeutet das für Deutschland?


Da die Produkte der Hersteller in Österreich und Deutschland zu einem Großteil identisch sind, lässt sich die Studie auch auf Deutschland übertragen. Auch die Gesetzeslage bezüglich der Angabe der enthaltenen Produkte ist die selbe.



Welche Lösungen gibt es?


DIY – am besten einfach selber machen!

Das spart nicht nur Plastik im Waschmittel selbst, sondern auch Verpackungsmüll. Waschmittel sind meistens ebenfalls in Plastik verpackt und verursachen somit einen großen Müllberg. Doch auch die Geldbörse wird dabei entlastet.

Alles was du für dein eigenes Waschmittel brauchst sind folgende 5 Zutaten:

  • 100g Spülmaschinensalz

  • 150g Natron

  • 150g Soda (Pulver)

  • 100g Kernseife

  • 10-20 Tropfen ätherische Öle (optional, z.B. Zitrone oder Lavendel)

Natron und Soda in eine Schüssel oder direkt in das Aufbewahrungsgefäß geben.

Kernseife zerkleinern – entweder von Hand mit einer Raspel zerkleinern oder mit einem Messer in grobe Stücke schneiden und im Mixer zu Pulver zerkleinern. Ich rate hier definitiv zu zweiter Variante. Der Mixer, hat mein Leben um einiges erleichtert. Zum Schluss noch ein paar Tropfen ätherische Öle hinzugeben für den guten Duft.

Alles gut miteinander vermischen, kennzeichnen und Luftdicht aufbewahren.


(Für weiße Wäsche zusätzlich 100-150g Zitronensäure)


Keine Zeit oder Lust auf DIY? Am Ende der Global 2000 Liste werden auch 17 besonders empfohlene, umweltfreundliche Produkte gekennzeichnet, die als Alternative ohne Plastik hervorgehoben werden. Zu guter Letzt soll immerhin festes Mikroplastik nach einem Gesetzesvorschlag der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) ab 2020 unter anderem in Waschmitteln europaweit verboten werden.

Jetzt zur Waschmittel-Übersicht


#causeeverybodycanchangetheworld

45 views

© 2018 by julia graeter